Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

Aktuelle Informationen zu Corona (02.04.2020)

Vom 4. – 19.4.20 gibt es eine erweiterte Notbetreuung für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6, keinen Unterricht. Die Notbetreuung gibt es an allen Tagen, auch an den Feiertagen und an den Wochenenden. Eine Liste der berechtigten Berufsgruppen finden Sie auf der Homepage des Hessischen Kultusministeriums, ebenso das Antragsformular. Das Formular enthält eine Bestätigung für den Arbeitgeber.

Dabei ist die erweiterte Notbetreuung an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen beschränkt auf Personengruppen in der Kranken- und Gesundheitsversorgung sowie der Rettungsdienste. Außerdem beschränkt sie sich auf Alleinerziehende oder der weitere Elternteil ist ebenfalls in einem Schlüsselberuf tätig und zeitgleich im Einsatz.

Für die Planung ist es sehr hilfreich, dass Sie Ihr Kind möglichst spätestens zwei Tage vor der benötigten Betreuung anmelden. Ab Freitag, 3.4.20, 17 Uhr bis Samstag, 18.4.20, 17 Uhr erfolgt die Anmeldung über folgenden Notkontakt: abz.ssa.heppenheim@kultus.hessen.de oder Tel. 06252 – 9964-300, falls Sie die Schule nicht direkt erreichen.

Die Betreuung erfolgt von 8 bis 15 Uhr. Geben Sie Ihrem Kind bitte mit Unterrichtsmaterial, Schreibzeug, Essen und Trinken. Mensa und Cafeteria sind geschlossen. Die Betreuung  ist möglich für Kinder von Erziehungsberechtigten, die in bestimmten Berufen tätig sind. Geben Sie Ihrem Kind deshalb außerdem das Formular hierzu mit, das ausgefüllt und unterschrieben sein muss.

Das aktuelle Schreiben vom Kultusminsterium zur Erweiterung der Notbetreuung auf die Wochenenden und die Osterferien finden Sie hier. 

Aktuelle Informationen zu Corona (18.03.2020)

Informationen zum Corona-Virus in Leichter Sprache.

Hier finden Sie Informationen zum Corona-Virus in verschiedenen Sprachen.

Aktuelle Informationen zu Corona (16.03.2020)

Das Praktikum E entfällt. Das Praktikum 8R entfällt. Die Schülerinnen und Schüler informieren darüber ihre Praktikumsbetriebe.

Die Schülerinnen und Schüler können selbst zu ihrer Gesunderhaltung beitragen, indem sie Verantwortung für eigene Vorsichtsmaßnahmen übernehmen und beispielsweise soziale Kontakte deutlich reduzieren.

Das Hessische Kultusministerium arbeitet an Regelungen, so dass alle Schülerinnen und Schüler ihre Prüfungen absolvieren und die Abschlüsse im laufenden Schuljahr erreichen können. Es arbeitet ebenso an Sonderregelungen zur Leistungsbewertung, die aufgrund des Unterrichtsausfalls erforderlich werden. Dabei soll sichergestellt werden, dass Schülerinnen und Schülern kein Nachteil entsteht.

Landesabitur soll durchgeführt werden

Trotz der vorübergehenden Schulschließungen soll das Landesabitur wie geplant stattfinden. Die Abiturienten waren bereits gestern vom Unterricht befreit worden. Mit dieser Maßnahme sollen vor allem mögliche Ansteckungssituationen vermieden werden. Landesregierung und Schulverwaltung wollen aber all jenen, die mit den bevorstehenden Prüfungen ihre Hochschulreife erlangen möchten, diese Möglichkeit auch weiterhin offenhalten. Das Landesabitur soll demnach – Stand heute – am Donnerstag, 19. März, beginnen und die schriftlichen Prüfungen bis zum vorgesehenen Ende am 2. April durchgeführt werden. Alle Exkursionen, Studien- und Klassenfahrten, die bis zum Ende des laufenden Schuljahres geplant sind, sind abzusagen. Dies umfasst alle Schulfahrten im In- und Ausland, unabhängig davon, ob der Zielort vom Robert Koch-Institut als Risikogebiet ausgewiesen ist.

Quelle: Hessisches Kultusministerium

Winter20WuerfelS.JPG


Mit unserer pädagogischen Arbeit verfolgen wir das Ziel, zur Integration von Kindern und Jugendlichen in die Gesellschaft unseres Landes und in die Gemeinschaft der Länder Europas beizutragen. Grundlage unserer Bemühungen ist die Einsicht in die Notwendigkeit des Friedens zwischen den Menschen und mit der Natur. Dazu gehören der Respekt vor den Rechten des Individuums, die Toleranz im Prozess des Interessenausgleichs und die Solidarität mit den Schwachen. Diese Werte sehen wir als Leitlinien unseres Umgangs miteinander und der Beschäftigung mit den Gegenständen unseres Unterrichts an.